Folge 60 – Komplexität

Passend zur 60. Folge (Yay, Stimmung!) geben wir heute einige wichtige Änderungen am about:games-Format bekannt. Mehr dazu aber im Podcast!

Vor allem geht es heute aber um eines unserer Lieblingsthemen: Komplexität. Ach, Tabellen… Zahlen… Graphen… Optimierungen… was gibt es daran nicht zu lieben? Tja… das ist die Frage. Und da es scheinbar immer noch einige Leute zu geben scheint, die sich schöneres vorstellen können, als virtuelle Handelspreise zu vergleichen und Gewinnmargen zu optimieren, diskutieren wir einfach mal im Detail, warum diese Meinung lächerlich, falsch und uninformiert ist und überhaupt direkt vom Satan kommt. So!

Shownotes

***
Musik: “Helix Nebula” aus dem Album Power Supply von Anamanaguchi / CC BY-NC-SA 3.0

This entry was posted in Podcast and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

4 Comments

  1. Oleg
    Posted May 3, 2013 at 20:18 | Permalink

    Moin, ich finde die 2 Wochen-Umstellung eig. ganz gut. Irgendwie finde ich die Zeit nichtmehr um mir den Podcast anzuhören und hab deswegen erst ca 75% aller Podcasts gehört von daher kommt mir das recht 😀 .

    Ansonsten kenne ich das Problem was Tobi erwähnt hat, dass er nichtmehr JustForFun zocken kann.
    Wenn ich am Laptop bin und nicht am Rechner spiele ich ein Online-Pokemon-Game (pokemmo com) und ich bin gerade 10% durchs spiel und ich kann das garnichtmehr – nur so – spielen, ich denke mir: “Welches Pokemon ist am Ende das stärkste, welches lernt die nützlichsten Attacken etc” , dabei ist es “NUR” pokemon. Ansonsten habe ich aufm Rechner jetzt Starcraft2 geholt und spiele die Kampagne um die Klassen kennen zu lernen und schaue mir tutorials an um dann in zukunft online zu “pwnen”. Der Spaß kommt in den Hintergrund und die Meisterung in den Vordergrund.

    Und im Real Life habe ich jetzt mit Poker angefangen, aber davon fange ich lieber nicht an zu sagen was ich mir da vorgenommen habe, ich sage nur “Las Vegas”….

    • Tobias Knoll
      Posted May 5, 2013 at 12:28 | Permalink

      😀

      Ich kann leider so gut verstehen, wovon du sprichst… Ich habe gerade Neverwinter Online angefangen, wo (dank f2p Geschäftsmodell) Skill-Resets echtes Geld kosten. Trotzdem habe ich mir jetzt vorgenommen, mal einfach drauflos zu spielen, d.h. keine Guides oder Tutorials oder ähnliches. Das funktioniert bei bisher ganz gut, vor allem da ich sowieso nicht vor habe, unter die Top 10 Spieler zu kommen. 😉

      Bei anderen Spielen geht es aber mittlerweile gar nicht mehr anders. Eve Online ist da so ein Kandidat. Aber da habe ich auch nicht solche Probleme, da die Guides und Schiffs-Fittings einem eigentlich nur den direkten Einstieg in den (sehr großen) Rest des Spieles vereinfachen. Hinter den ersten Barrieren gibt es zum Glück immer noch genug Komplexität, die man selbst ergründen und meistern muss. Und das macht schließlich auch Spaß (zumindest mir).

  2. FAHNENJOKER
    Posted May 23, 2013 at 10:45 | Permalink

    Find ich super die Umstellung, ich komm ja grad gar nimmer hinter her mit hören^^ Aber macht weiter so, super podcast ihr nerds! 😉

    • Tobias Knoll
      Posted May 23, 2013 at 20:30 | Permalink

      Selber Nerd (und dankeschön)! 😉

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*
= 5 + 9