Folge 41 – Black Ops auf der Normandy

Tja die Sache mit dem Qualitätsmanagement… Nachdem Ubisoft und Activision mit geradezu spektakulär komischen/haarsträubenden Produktionspannen beim Verkauf von Rocksmith und Black Ops 2 von sich Reden gemacht haben, haben wir uns das einfach mal zum Anlass gemacht zunächst etwas zu flamen (WTF LOL ROFL UBISOFT/ACTIVISION WORST COMPANY EVER LOLOLOL ROFLCOPTER!!!!!!1111111drefl) und dann mal unsere ganz eigenen schmerzhaften Begegnungen mit mangelhaften Qualitätskontrollen Revue passieren zu lassen. Freut euch auf lang vergessene Traumata (Sacred 2 NOOOOOOOOO!), späte Einsicht und unverbesserliche Prinzipienuntreue (Natürlich spiele ich die Planetside Beta!).

This entry was posted in Podcast and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

2 Comments

  1. OlegS
    Posted November 20, 2012 at 20:44 | Permalink

    Also Sacred2 hat aufer PS3 keine laggs, weil die Server über Sony laufen ;D ein Vorteil dem pc gegenüber.

    Was ich mich ja frage, heutzutage habe ich das Gefühl, dass viele Publisher sich denken “BUGS? Ach ne keine lust vor release zu fixen, lieber früher releasen und dann erst patch nachreichen”.
    Gamebreaking Bugs hat es, in Offlinespielen jedenfalls, früher nicht gegeben. Aber heutzutage haben selbst Offlinespielen irgendwelchen Spielzerstörerischen Bugs. Echt nervig

    • Tobias Knoll
      Posted November 21, 2012 at 01:33 | Permalink

      Ja, ich habe mich auch schon öfter gefragt, ob mir all die grottigen und verbuggten Releases heutzutage einfach nur auffallen, weil ich mehr am PC spiele (habe meine “Karriere” ja eigentlich mit dem SNES begonnen und Nintendo ist was das angeht SEHR sorgfältig), oder ob es das früher so einfach nicht gab… Ich denke es hat tatsächlich auch sehr viel mit der immens gestiegenen Konkurrenz und dem daraus resultierenden Terminzwang zu tun. Wenn ein Spiel zu Weihnachten verfügbar sein muss, weil dann mehr verkauft wird, dann muss das Qualitätsmanagement hat mal für eine Weile hintenan gestellt werden und außerdem können Fehler heutzutage natürlich ganz “einfach” nachträglich gefixed werden, es hat ja angeblich jeder Internet (Gerücht!)… Definitiv keine schöne Entwicklung, aber auch eine, die die meisten Spieler durch ihr Kaufverhalten unterstützen, ansonsten hätte sich da schon längst mal was geändert. Schließlich sitzen da ja auch schlaue Ökonomen, die genau durchrechnen, was sich mehr lohnen würde.

      Was mich sehr wundert/beunruhigt ist, dass Dinge wie Day-One-Patches und verbuggte Releases es jetzt sogar bis auf die Konsolen geschafft haben (Assassins Creed 3 ist da glaube ich aktuell ein gutes Beispiel nach dem was ich so höre), was so definitiv früher nicht war. Liegt wohl auch daran, dass, wie oben bereits gesagt, davon ausgegangen wird, dass jeder Spieler seine Konsole ja ans Internet anschließen kann… Wie sind deine Erfahrungen (und die anderer “Konsoleros”) denn in dem Bereich?

      -Tobi.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*
= 5 + 2