Folge 26 – The Old Republic, mehr von The Secret World und jede Menge Ipad Games

Frisch aus dem Urlaub erhellt uns Ralf heute mal darüber, was man denn momentan so “on the Road” – oder halt wenn alle anderen Mit-Urlauber schon im Bett sind – auf dem Ipad spielen kann. Zudem sinnieren wir etwas über den geplanten Free2Play-Gang von The Old Republic und natürlich “fanboye” (ja das ist ein legitimes Wort) ich noch etwas zu The Secret World.
Außerdem: Awesomenauts, Smite, Summoner Wars, Der Herr der Ringe Online, Space Pirates vs. Zombies und Hero Academy.

This entry was posted in Podcast and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

2 Comments

  1. Schue
    Posted August 6, 2012 at 23:51 | Permalink

    Wieder interessante Themen gewesen.

    Zum angesprochenen Free-To-Play muss ich sagen, dass dies wohl nicht nur eine Modeerscheinung sein wird. Denn das Free-To-Play-Modell spielt der, so empfinde ich es, immer presenter werdenden Gesellschaftseinstellung “Immer mehr und neu für lau” (oder mit Saturn-Worten “Geiz ist geil!”) sehr in die Hände. Und darunter wird auf jedenfall die Spiele und Spieler, sowie Entwickler darunter leiden. Man sieht es ja an Spielen wie Metin2 oder so, wo irgendwelche Bots durchlaufen. Mit einem Abo schreckt man mehr Leute ab, die einfach nur Mist anstellen wollen.

    The Secret World:
    Ich finde dieses Schweigen der Figur ist sehr hilfreich. Denn durch dieses Schweigen wird man etwas distanziert, was aber wiederrum die Figur ansich interessanter macht. Ist, finde ich, etwas wie in der Realität. Wenn man eine Person trifft, die schweigsam ist, versucht man mehr heraus zu finden, dabei schaut man Sie sich an und >>denkt sich in sie hinein<<. Zumindestens versucht man das =D Um den Bogen zurück zu TSW zu finden. Mit dieser Verschwiegenheit des Charakters wird das mysteriöse Umfeld noch weiter hervorgehoben.

    Kann selbst den ganzen Hype um Spiele auf Ipad, Iphone bzw. generell Smartphones nicht nachvollziehen. Okay auf dem Ipad 3 sehen einige Spiele schon gut aus. Allerdings fehlt mir hier immer der Spieleumfang. Vor allem für Leute die eigentlich an einer komplexen Welt/Geschichte interessiert sind (Meta-Game?), sind solche einfach gestrickten Spiele eher weniger interessant. Es wird wohl auch noch einige Zeit vergehen, bis Spiele auf Tablets/Smartphones das Niveau einies heutigen PC-Spiels erreicht haben. Damit meine ich sowohl grafisches als auch geschichten-technisches Niveau.
    Als bestes Beispiel sehe ich da Mass Effect Infiltrator. In meinen Augen ist da der Name das Größte. Grafik 3, Inhalt 5. Oder Infinity Blade ist auch so ein Vertreter.
    Aber gut ich bin eh nicht von Tablets zu überzeugen, was wohl in deren eingeschränkter Leistungsfähigkeit, im Vergleich zu Desktop oder Laptop, und deren unverhältnismäßig hohem Preis (ein "billig" Ipad für 475€ -.-°) liegt.

    Ansonsten wieder eine sehr entspannende und unterhaltsame Stunde gewesen, Danke.

    Für kostenlose Beta-Keys steh ich natürlich gern zu Stelle.

    Achso eine Anmerkung noch:
    In den Urlaub nimmt man kein IPad mit 😀

    • Tobias Knoll
      Posted August 10, 2012 at 13:27 | Permalink

      Meine Rede! :D.

      Was Free2Play Spiele und TSW angeht stimme ich dir vollkommen zu. Ich muss auch sagen, dass es für mich erst einmal kein Qualitätsmerkmal für ein Spiel ist, ob es Free2Play ist oder nicht. Ein gut umgesetzten Free2Play-System kann durchaus auch sehr sinnvoll sein, denn es sorgt vor allem auch für mehr Spieler, was einem MMO eigentlich immer gut tut (in Star Trek Online habe ich seitdem es Free2Play gegangen ist schon über 100 Stunden, aber nur etwa 20 Euro versenkt und bereue keine einzige davon). Generell gilt denke ich sowohl für Spieler als auch Entwickler: Lieber jeweils 5 Euro von 3 Spielern als 15 Euro von einem Spieler. In dem Fall ist dann auch das “Geiz ist Geil” Motto, das du völlig richtig erwähnt hast, zu vertreten.

      Was das Ipad als Spieleplattform angeht bin ich etwas zwiegespalten. Als frisch gebackener Ipad-Besitzer muss ich sagen, dass ich sehr begeistert von Dingen wie Brettspielumsetzungen und asynchronen Multiplayer-Strategiespielen bin. Wo ich dir aber Recht geben muss ist, dass Spiele auf dem Ipad bei weitem nicht die Spieltiefe und Komplexität liefern können, die auf dem PC möglich ist. Die Frage ist nur, ob man diese denn überhaupt auf dem Ipad haben will. Wenn ich ein aufwendiges Spiel mit ansprechender Story/Grafik/Tiefe etc. spielen möchte, dann mache ich das am PC. Dinge wie Infinity Blade und Konsorten interessieren mich überhaupt nicht, denn egal wie toll die Grafik für ein Tablet wirkt, auf dem PC ist sie besser. Das Ipad glänzt einfach dort, wo es seine Vorteile ausspielen kann und das ist vor allem die einfache (aber auch eingeschränkte) Bedienung und die hohe Mobilität. Für mich ist das Ipad einfach eine ernst zu nehmende Alternative zu Handhelds. Zum einen wegen dem extrem reichhaltigen (und kostengünstigen) Spielangebot und zum Anderen (und das war für mich ausschlaggebend), weil ich es auch zum Arbeiten (Lesen/PDFs markieren im Zug etc.) verwenden kann ;). Mit Iphones/Smartphones sieht das dann wieder ganz anders aus, die sind mir einfach viel zu klein. Mein Android Phone benutze ich eigentlich unterwegs nur zum Reddit browsen :D.

      Vielen Dank auf jeden Fall für deinen sehr interessanten Kommentare. Bitte mehr davon! (das geht auch an alle anderen Zuhörer) 😉

      P.S.: Du hast Post!

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*
= 5 + 1