Folge 20 – Triple-A

Die gerade erst abgeschlossene E3 hat uns mal wieder ihren alljährlichen Einblick in die Gedankengänge der großen, finanzstarken Publisher in Sachen Spielentwicklung und Vermarktung verschafft. Wir haben uns das zum Anlass genommen einmal darüber zu sprechen, was in den Köpfen von Nintendo, Sony, Microsoft und Konsorten so vorgeht, wenn sie uns mit Casual Games, Grafikbomben und… *seufz* Hip-Hop Dance Performances bombardieren und suchen verzweifelt nach ein paar Hoffnungsschimmern am AAA-Horizont, die uns beweisen könnten, dass nicht alles Mainstream-Gaming zu einer Zukunft aus fuchtelnden Armen, Quicktime Events und 20-Stündigen Tutorials (ja ich schaue in deine Richtung, Diablo 3) verdammt ist.

Ach und Ralf: Ich habs dir ja gesagt.

This entry was posted in Podcast and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

2 Comments

  1. Posted June 11, 2012 at 22:00 | Permalink

    Früher haben mich die Ankündigungen auf der E3 noch interessiert. Aber über die Jahre ist die Messe doch sehr in die Kritik geraten und viele Themen waren einfach nicht mehr so interessant. Da haben mich die verborgenen Schätze der Indie-Szene doch viel mehr angesprochen. Das ist inzwischen fast wie in der Musik. Leute wie Ich rümpfen eher schweigend die Nase, wenn Sie auf die Frage, was für Musik denn jemand hört die Antwort “Ich höre Charts” zurückbekommen.

    Ich habe auch bewusst die Finger von Diablo 3 gelassen (und werde es auch weiterhin tun). Seit WoW hinterlassen Blizzard-Spiele bei mir stets einen komischen Nachgeschmack… Es fühlt sich alles schon gut an, aber irgendwie auf eine unterschwellig bittere Art und Weise. Denn man weiß, wie Blizzard das Spiel mit Suchtfaktor systematisch perfektioniert hat, um ordentlich Asche aus den Spielern herauszuholen. Ich möchte nicht Kunde von so jemanden sein. Ein Artikel, der mir da aus der Seele spricht: http://videogametourism.at/node/1595

    Valve ist mir da viel sympathischer. Die respektieren Ihre Kunden und gestehen sich auch Fehler ein. Ja ich oute mich jetzt auch als Valve-Fanboy. Und nicht erst seit DOTA2 (auf dessen Beta-Key ich immer noch vergebens warte) oder Steam sondern seit dem Moment, als ich als Gordon-Freeman die Resonanz-Kaskade verursacht habe. Mehrere Jahre des Source-Engine-Mappings und -Moddings folgten… hach Valve 😉

  2. Posted June 12, 2012 at 11:59 | Permalink

    Ich hab übrigens noch ein Merkmal für euch, das AAA-Titel kennzeichnet: ein rießiges Marketing-Budget. Da die AAA-Titel in erster Linie entwickelt werden um damit viel Geld zu verdienen, steht entsprechend auch viel Geld zur Verfügung um Werbung zu machen. Das beschert uns z.B. TV-Spots für Max Payne 3 oder Fifa Soccer 2055.

One Trackback

  • By about:games Community-Zocken! on June 11, 2012 at 00:08

    […] bereits in der aktuellen Folge von about:games angekündigt, planen wir für die nahe Zukunft einen offiziellen about:games […]

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*
= 5 + 5