Folge 14 – Die großen Entwickler

Bethesda, Blizzard, Bioware, ID Software. Das sind Namen, die in der Spielebranche wohl jeder kennt. Und viel mehr noch: Das sind Namen, mit denen viele Gamer ganze spezifische Eigenschaften verbinden. In einem Spiel auf dem Blizzard drauf steht, muss ja auch Blizzard drin sein, oder?
In der heutigen Folge sprechen wir darüber, was das für Eigenschaften sind, die wir in den großen Studios sehen und auch erwarten, wie realistisch diese sind und was dies auch für die Entwicklerstudios bedeutet.

Shownotes

This entry was posted in Podcast and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

8 Comments

  1. Wraight
    Posted April 23, 2012 at 10:35 | Permalink

    Schöner Podcast, die Analyse zu CD Projekt hat mir sehr gefallen, ich glaube aber auch, dass bei CD Projekt diese “ohne DRM”-Geschichte wirklich ein bisschen von Herzen kommt.
    Die Seite von denen war übrigens GOG.com

    Eine kleine Anregung: Ich habe mir vor kurzen mal gaikai.com, diesen Spiele-Streaming-Dienst angeschaut und muss sagen, dass ich die Technik inzwischen wirklich für recht ausgereift finde. Hab ihr vor, darüber mal zu diskutieren?

    • Tobias Knoll
      Posted April 23, 2012 at 11:40 | Permalink

      Danke für die Anmerkung, ich werde GOG gleich mal zu den Shownotes packen ;).

      Zu gaikai.com: Ich selbst hatte leider noch nicht viel Gelegenheit, solche Streaming Dienste zu testen, besonders weil ich mich an meinem gegenwärtigen Wohnort mit einer DSL 2000er Leitung zufriedengeben muss. Das wird sich aber hoffentlich in naher Zukunft ändern ;). Während eines England Aufenthalts habe ich aber auch ein mal “Onlive” testen können und war tatsächlich sehr fasziniert von der Möglichkeit, Spiele wie Amnesia auf einem uralten Notebook spielen zu können.

      Wenn Interesse besteht, dann könnten wir das ganze sicher ein mal im Rahmen einer “DRM” oder “Distributionsplattformen” (Working Title :D) Podcasts diskutieren.

      • Wraight
        Posted April 23, 2012 at 12:09 | Permalink

        Leider steht und fällt die Möglichkeit zu diesen Sachen mit der Internetleitung. Geht es mit DSL 2000 garnicht? Mich würde halt auch mal interessieren ob das mit LTE funktionieren könnte, denn dann ist die Möglichkeit, topaktuelle Spiele auf kleinen Tablets (unter Umständen sogar noch mit Maus und Tastatur zu spielen) wirklich sehr gut. Demos auf die Weise könnte ich mich mit diesen Diensten auch sehr gut vorstellen – man ist halt schnell drin.

        Leider wird man halt sehr von seinem Spiel “entrechtet”, nichtmal Mods wäre möglich…

        “Distributionsplattformen” hört sich doch gut an 😀

        • Tobias Knoll
          Posted April 23, 2012 at 13:36 | Permalink

          Na dann werden wir das mal in Angriff nehmen ;). Und nein, DSL 2000 reicht leider bei weitem nicht aus, um Game Streaming Dienste zu nutzen.

          Was die Rechte der Spieler bei solchen Diensten angeht, bin ich auch eher vorsichtig. Ich sehe aber zumindest enormes Potential darin, ziemlich unkompliziert Demos spielen zu können. Das ist nämlich etwas, das ich bei den meisten Spielen als Kaufentscheidungshilfe schmerzlich vermisse.

  2. Posted April 24, 2012 at 10:32 | Permalink

    Hi! Auch von mmir wieder ein Lob zum gelungenen Podcast. Weiter so!

    Zur Aussprache von Gabe’s Nachnamen:
    http://www.sevendaycooldown.com/site/episode001/

    Die ersten fünf Sekunden anhören 😉

    • Tobias Knoll
      Posted April 24, 2012 at 12:30 | Permalink

      Alles klar, danke :D. Ich hatte mir den Namen falsch aufgeschrieben. An der richtigen Schreibweise ist die Aussprache ja eigentlich recht logisch ;).

      • Posted April 24, 2012 at 13:45 | Permalink

        Kein Problem, ich habe davor auch nie darauf geachtet. Der Podcast ist übrigens sehr interessant. Da verliert Gabe auch ein par Sätze zu “Ricochet 2″… Womit natürlich nicht wirklich “Ricochet 2” gemeint ist, sondern ein anderer Titel, der schon länger erwartet wird 😉

        Interessant für euren Podcast ist auch das erst kürzlich veröffentlichte Handbuch für neue Mitarbeiter, welches bei Valve an Neulinge verteilt wird:
        http://newcdn.flamehaus.com/Valve_Handbook_LowRes.pdf

        Geht von der Betriebsphilosophie genau in die Richtung, die Ralf und ich bei unserem letzten Gespräch diskutiert hatten.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

*
= 4 + 0